AEM10941 von e-peas für Energy Harvesting

 

München, 05.11.2020

Nehmen Sie an, Sie entwickeln ein batteriebetriebenes Wireless-IoT Device, das während seiner „täglichen Arbeit“ unter ständigem Lichteinfall steht. Ihr Gerät benötigt technisch bedingt einen regelmäßigen Batterietausch, was wiederum Betriebskosten verursacht und zudem einen negativen Effekt auf die Umwelt mit sich bringt. PV-Zellen könnten hier unter entsprechenden Lichtquellen von 10 µW bis zu 10 mW per cm² an Energie erzeugen und damit höchstwahrscheinlich auch genug, um Ihr Device damit anzutreiben.

Eine hervorragende Lösung bietet sich hier mit dem Energy-Harvesting-IC AEM10941 von e-peas. Dabei handelt es sich um ein integriertes Energie-Management-System, das Gleichstrom aus 7-Zell-Solar-Panels bezieht, um Energie in einem wiederaufladbaren Element zu speichern. Dadurch versorgt der IC AEM10941 die eigentliche Applikation bei ausreichender Ladung über zwei unabhängige Regelspannungen. Somit erlaubt Ihnen der Energy-Harvesting-Chip von e-peas, die Batterielaufzeit Ihres Devices zu erhöhen oder eine Primärbatterie sogar vollständig zu elminieren.

 

AEM10941–Energy Harvesting Power Management IC

 

Laufzeiten verlängern, Betriebskosten einsparen

Der AEM10941-IC von e-peas ist kompakt, spart Ihnen signifkant Energie ein und macht damit Ihr Device wirklich energieautark. Wie zeigt sich das in der Praxis?

Blicken wir nach Australien – genauer gesagt auf einige, dort ansässige Rinderfarmen. Die Photovoltaik-ICs von e-peas werden hier im Tracking-Equipment der Rinder verbaut, um so den Tierbestand effizient beobachten zu können. Dadurch sind die Farmbetreiber in der Lage, die Position der Herden und einzelner Tiere exakt zu bestimmen. Außerdem können sie damit das Weideverhalten verfolgen und entsprechende Muster festlegen. Es können auch indiviuelle Alarme für einzelne Tiere gesetzt werden, damit beispielsweise eingezäunte Begrenzungen nicht durchbrochen werden. Die mit einem Beschleunigungssensor, LoRa-Modul, GPS-transceiver sowie einem passiven NFC-tag versehenen Tracker werden hierfür an den Ohren der Rinder befestigt.

Für die Applikation ist es dabei sehr wichtig, dass die einzelnen Tracker so klein und so leicht wie nur möglich sind, um möglichst wenig Einfluss auf die Tiere zu haben. Außerdem müssen die Tracker robust und äußerst zuverlässig sein, um die anvisierten fünf Jahre „Trage-Dauer“ an den Tieren zu erfüllen. Dank der hohen Umwandlungsgeschwindigkeit, dem kleinen footprint sowie der großen Langlebigkeit des AEM10941, können dem Tracker auch die harten Bedingungen des Australischen Outbacks nichts anhaben. Dadurch wurden bereits Tausende der Tracking-Einheiten eingesetzt und ein weiterer Einsatz der Devices in der näheren Zukunft ist fest eingeplant.

 

Key Features des AEM10941:

  • Ultra-low-power start-up: Cold start from 380 mV input voltage and 3 μW input power (typical)
  • Ultra-low-power boost regulator: Open-circuit voltage sensing for MPPT every 5 s
  • Integrated 1.2/1.8 V LDO regulator
  • Flexible energy storage management
  • Smallest footprint, smallest BOM
  • Optional primary battery: Automatically switches to the primary the battery when the secondary battery is exhausted
  • Integrated balun for dual-cell supercapacitor

Genauere technische Details? Hier lesen Sie das Datenblatt des AEM10941 von e-peas oder bestellen Sie es direkt im tekmodul-Shop.

Haben Sie auch einen spannenden Anwendungsfall für den AEM10941 von e-peas?

Schreiben Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.