Die richtige Antenne für Ihre 5G-Applikation

 

München, 02.11.2020

Die richtige Antenne für Ihre 5G-Applikation wählen – einer der zukünftig entscheidenden Faktoren für eine erfolgreiche 5G-Applikation. Viele erwarten mit dem Einzug von 5G einen fundamentalen Wandel, der die Funktionsweise einzelner Betriebe, der Industrie und der gesamten Gesellschaft radikal ändern wird. Dabei soll dem Internet der Dinge (IoT) eine signifikante Rolle zuteilwerden. Allerdings wird die tatsächliche Transformation des IoT durch 5G häufig falsch dargestellt.

Im Gegensatz zu sehr greifbaren 5G-Anwendungen wie Virtual Reality, 4K-Streaming oder diverse Cloud-Dienste, sind die Vorzüge für das IoT sehr unterschiedlich zu bewerten. Betrachten Sie hierfür beispielsweise die Automobilindustrie, in der smarte Fahrzeuge durch die massiv kürzeren Latenzzeiten dank 5G noch smarter werden. In Smart Grids wird die deutlich höhere Abdeckungstiefe die Ausbreitung von Sensoren in bis dato kaum erreichbare Gebiete vorantreiben. Darüber hinaus werden die neuen Verbindungsgeschwindigkeiten miteinander verbundene Werke und Fertigungsanlagen deutlich produktiver machen.

Jeder IoT-Anwendungsbereich ist anders, allerdings teilen sie sich alle eine gemeinsame Komponente: die Antenne. Wenn Sie nun zum Prozess der Antennenauswahl übergehen – worauf achten Sie und worüber machen Sie sich Gedanken, um die Leistung einer Antenne zu maximieren?

Größer denken mit 5G-Antennen

Über die letzten Dekaden hinweg haben Antennen vor allem eine auffallende Gemeinsamkeit: Sie sind fortwährend geschrumpft. Manche von ihnen sind nur noch so groß wie eine Fingerspitze, passen sauber in die Ecke einer Platine und liefern dabei auch noch wahre Höchstleistungen. Nun wird der Status Quo mit 5G-Antennen elementar unterbrochen. Die Spezifikationen für die fünfte Generation von Wireless-Technologie zwingen die Antennen-Hersteller dazu, ihre Chip-Designs zu überdenken.

mmWave

Die Wellenlängen für 5G-Frequenzen können die hundertfache Größe von aktuellen 4G- und WiFI-Netzwerken annehmen. Dadurch müssen sich Antennen anpassen, um überhaupt kompaktibel sein und diese neuen Frequenzen (bis zu 300 GHz) unterstützen zu können. Einfach gesprochen müssen Antennen nun deutlich mehr Material übertragen und effizienter empfangen.

MIMO

Damit Devices von irgendeinem signifikanten Anstieg im Datendurchsatz profitieren können, müssen sie die MIMO-Technologie verwenden. Beim Einsatz von Multiple-Input- / Multiple-Output-Antennen baut 5G baut auf den Einsatz von gleich mehreren Antennen, um so den höheren Datendurchsatz zu ermöglichen. MIMO-Designs bringen außerdem wesentlich mehr Komplexität in die jeweiligen Projekte. Dabei haben sie auch eine signifikante Auswirkung auf die Device-Designs und deren Antennen. Um optimal funktionieren zu können müssen sowohl die Antennen als auch die damit verbundenen ground planes wachsen.

Effizienz und Leistung

Egal wie innovativ die Designs neuer Antennen auch sein mögen – sie unterliegen dennoch den Gesetzen der Physik. Unter Verwendung komplexer 3D-Strukturen und durch die Verwendung von ground planes, waren Antennen-Chips in der Lage zu schrumpfen. Ein 5G-Device, das auf Band 71 arbeitet, würde eine rießige 121mm ground plane-Länge benötigen, um gut funktionieren zu können.

Die Einfachheit der Integration

Auf Grund der Komplexität und Herausforderungen, die mit 5G-Designs einhergehen, stellt die Wahl und Integration einer Antenne einen grundlegenden Schritt im Design-Kreislauf dar. Jede Antenne unterscheidet sich hinsichtlich ihrer besten Platzierung, ihrer benötigten ground plane-Länge, bevorzugten Ausrichtung und Anwendung. Daher ist es sehr sinnvoll, zuerst über die im Device einzusetzende Antenne, deren Platzierung und die dafür notwendigen Voraussetzungen nachzudenken. Dadurch können Sie im Vorfeld bereits viele der Probleme vermeiden, die überlicherweise gerade bei kompakten IoT-Devices für Projektverzögerungen sorgen.

5G-Antenne Lepida von Antenova

Als gutes Beispiel für eine durchdachte und clever einsetzbare 5G-Antenne eignet sich die brandneue Lepida von Antenova, die Ihnen ein Höchstmaß an Leistung innerhalb eines kompakten Formfaktors bietet. Ideal für Devices, die auf High-Performance fokussiert sind – und nur bedingt Raum zur Verfügung stellen können. Die Lepida ist eine 5G-, 4G- und LTE-Antenne für Premiumansprüche, die Ihnen mit ihrem brandneuen Design größte Effizienz in allen Bändern ermöglicht.

Die richtige Antenne für Ihre 5G-Applikation

 

Die Key Features der Lepida:

  • Frequency: 600MHz to 3800MHz
  • Polarisation: Linear
  • Operating Temperature: -40°C to 140°C
  • Impedance (with Matching): 50 Ω
  • Weight: 4.0g
  • Antenna Type: SMD
  • Dimensions: 50.6 x 10.6 x 3.3 (mm)

Mehr Zahlen, Daten, Fakten? Lesen Sie gerne im Datenblatt der Lepida weiter.

Bereits einen Anwendungsfall im Kopf? Wir beraten Sie gerne individuell, damit Sie IHRE Antenne finden.

Schreiben Sie uns.